....wenn das "ewige" warten beginnt

Warten ist das schlimmste. Nach dem Interview seit ihr dann auch dran. :D

 

Wenn ihr das Interview geschafft habt, dann seid ihr schon ein gaaanzes Stück weiter - wirklich! Aber jetzt kommt der Teil, der sich ewig hinziehen wird, zumindest kommt es einem so vor. Denn ihr könnt nichts tun, außer auf die erlösende Mail/ den erlösenden Brief zu warten, dass ihr in das Programm aufgenommen und für die Familien freigeschaltet seid.

 

 

Ablaufen wird das ganze vermutlich so (oder so ähnlich):

 

1. nach dem Interview werdet ihr evtl noch letzte Ausbesserungen     vornehmen müssen.

 

2. Nachdem ihr die Bewerbung endgültig und vollständig an eure Interviewerin geschickt habt , wird diese sie weiter an die Argentur leiten, für die ihr euch entschieden habt.

 

3. Die Argentur überprüft dann eure Angaben/ Referenzen. Das kann unterschiedlich lange dauern, abhängig davon, wie viele Bewerbungen zur Prüfung vorliegen.

 

4. Endlich... per Brief oder Mail werdet ihr über die Freischaltung

und gleichzeitig die Aufnahme ins Programm informiert.

 

Was hier ganz viel aussieht bedeutet für euch: Doof herum sitzten und endlos warten. xD Aber das hat ja zum Glück ganz schnell ein Ende ;)

"Enjoy the little things,

for one day you may look back

and discover

they were the big things."

 
Robert Brault